Trainingsaufbau

Dogscooter und/oder Bikejöring

-----> BEISPIELE <-----

Die Motivation

alles hat ein Vorwort, so auch dieses Kapitel.

NICHT JEDER HUND IST FÜR DEN ZUGHUNDESPORT GEMACHT.

Selbst wenn der ganze Körperbau, das Gewicht, die Gene uvm danach schreit Zughundesport zu machen. Mancher ist sehr Lauffreudig, aber mag einfach nicht Ziehen.

Bleibt Fair zu eurem Hund :-)

... die Fitness

braucht nicht nur der Hund :-)

Zu aller erst heißt es "Eigentraining, Eigentraining, Eigentraining".
Nur wer sein Gefährt beherrscht, wird auch seinem Hund gerecht.
Nimm also dein Gefährt und toure damit ein wenig durch die Gegend "learning by doing".
Natürlich gibt es auch hier 1-2-3 Tipps und Tricks, die aber schwer zu Beschreiben sind.
Super Sache in den warmen Sommermonaten ;-)

Ausdauer

bevor es in die kalten Monate geht, kann man Ende August oft schon anfangen seinen Hund wieder längere Zeit neben dem Fahrrad herlaufen zu lassen. Entweder frei oder an lockerer Leine.

  • Hund ist im schnellen Trab (kurz vor Gallopp) ca. 16 km/h für ca. 45 min.


Schwimmen baut zudem wunderbar gleichmäßig die Muskeln auf, wer also einen See dazu in der Nähe hat, hat gleich ein Ziel wohin er radeln kann.

Training mit Hund im Zug


!!! wenn es kühl genug ist !!!



Nice to Do:
- nur mit gesunden Hunden
- nur mit gesunden Menschen
- Hund sollte mind. 12 Monate jung sein
- Mensch/Hund Beziehung stimmt

viele Behaupten: Mach Intervall Training, für mehr Strecke und mehr Leistung...

Contra:
- macht den Kopf sehr müde
- demotiviert durch ständig neu beschleunigen
- macht ggf die Pfoten kaputt

Pro:
+ trainiert die VOmax
+ trainiert die Ausdauer
+ trainiert den Herzmuskel

Beispiel für Motivierten "Intervall"
(es ist kein wirklicher Intervall, trainiert aber ebenso die VOmax + Ausdauer)

Fahrt erstmal alleine eine lockere/ruhige Runde.
Strecke: je nach Trainingsstand bis 5km.

Danach pausiert der Hund ca. 20-30 min. In der Box, im Auto -- wirklich Pause, ohne andere Reize.

---> danach spannt den Hund gemeinsam mit anderen Hunden vor und fahrt ca. 2-3km im vollen Tempo (ohne Hilfe deinerseits)

Der Hund wird nochmal richtig anziehen, mit voller Motivation, da die "Freunde" nun dabei sind :-)
(wenn ihr zwei/drei/vier .... Hunde habt, fahrt sie zunächst einzeln und dann im zweier Gespann.)